ZE.web: Workflow bei Buchungskorrekturen

Buchungskorrekturen können auf der Seite Monatsansicht freigeschaltet werden.
Dabei können geänderte oder nachgetragene Buchungen im ZEweb genehmigt werden.
Genehmiger ist dabei der dem Mitarbeiter in den Personaldaten zugeordnete Genehmiger.
Prinzipiell werden nachgetrage Buchungen auch ohne Genehmigung verrechnet. Nur wenn sie abgelehnt werden, werden sie nicht verrechnet. Dieses Verfahren ist sinnvoll, da nachgetragene Buchungen zumeist eine vergessene oder falsche Buchung berichtigen. Der Genehmiger bzw. der Bearbeiter in der ZE.expert kann jederzeit nachgetragene Buchungen einsehen.
Die Option Nur genehmigte Buchungen verrechnen erfordert die Freigabe jeder veränderten Buchung. Dies sollte zeitnah, am besten täglich, geschehen, da der Mitarbeiter sonst keinen aktuell gültigen Saldo hat.
Zusätzlich werden in den Protokollen in der ZE.expert genehmigte Workflow-Buchungen nun separat gelistet.